Keine Diät löst das Problem

Das Wort Diät begleitet gerade Frauen oft schon ein Leben lang, auch Abnehmen ohne Diät. Dementsprechend wurden auch die diversen Diät Konzepte schon einmal ausprobiert. Angeregt durch Beiträge im TV oder Printmagazinen werden dabei falsche Ernährungskonzepte umgesetzt, welche keinen entsprechenden Erfolg zeigen. Im Gegenteil: oftmals werden die Kilos sogar schneller wieder zugenommen. Denn nach dem Absetzen einer Diät ist der Körper sofort wieder im Bunker Modus. Er möchte alles für sich behalten, was ihm während einer Diät vorenthalten wurde. Dies ist ein ganz natürlicher Prozess, den viele Menschen leider außer Acht lassen. Hat man vorher auf Zucker, Fett und leere Kohlenhydrate verzichtet, hungert der Körper. Er nimmt ab. Zuerst Wasser, später vielleicht auch Fett. Ist eine Diät nun beendet, endet auch die Hungerphase für den Körper. Er freut sich über jedes Extra und nimmt es dankbar an. Dann wird nicht verbrannt, sondern gebunkert.

Abnehmen ohne Diät – Ernährungsumstellung

Das Ergebnis einer Diät ist nur von kurzer Dauer. Darüber hinaus schaden die unterschiedlichen Diätkonzepte meist noch. Zu viele Proteine, zu wenig Fett oder zu viele Portionen über den Tag verteilt. Wenn man sich die gängigen Diäten genauer anschaut, entdeckt man viele Fallen. Dabei ist es doch ganz einfach, sich so zu ernähren, dass die Kilos von alleine purzeln. Eine Umstellung zu einer ausgewogenen, nahrhaften und frischen Ernährung ist das einzig richtige. Und das ist gar nicht so schwer. Wer sich eingehend mit den Lebensmitteln beschäftigt, die er täglich sorglos verspeist, wird bald merken, was zu viel ist und was zu wenig.

Zu wenig Fett

Viele Diäten setzen Übergewichtige auf einen kompletten Fett-Entzug. Absolut falsch. Fett ist wichtig für unseren Körper. Deshalb gehören zu einer gesunden Ernährung auch die Fette. Hier muss nur darauf geachtet werden, welche Öle und Aufstriche genommen werden sollten. Hochwertige Öle wie Leinöl oder Rapsöl enthalten viele wichtige Vitamine und können sorglos in Salaten oder zum Kochen genutzt werden. Wer insgesamt weniger Butter zu sich nehmen möchte, kann zu Aufstrichen aus Frischkäse oder Schmand greifen. Gerade die Vielfältigkeit bei der Wahl der Fette ist erwünscht. Wer immer nur zu Margarine oder Butter auf sein Brot schmiert, verpasst besondere kulinarische Genüsse.

Zu viele Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind wichtig für jeden Menschen. Doch es gibt unterschiedliche. Das ist nicht allen bewusst. Während Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten dem Körper nicht vorenthalten werden sollten, sind Kohlenhydrate aus zuckerhaltigen Lebensmittel absolut unnötig. Deshalb ist bei einer Ernährungsumstellung darauf zu achten, woraus die tägliche Menge an Kohlenhydraten bezogen wird. Und in Büchern veröffentlichte Tabellen geben Aufschluss darüber, welche Menge an Kohlenhydraten bei einem entsprechenden Gewicht täglich verspeist werden muss.

Ernährungsberater schaffen Übersicht

Wer sich nicht im Klaren darüber ist, was er nun essen kann und was nicht, sollte sich einen Ernährungsberater suchen der einen professionellen Abnehmplan erstellt. Diesen findet man entweder über seine Krankenkasse oder bei verschiedenen Vereinen. Ein Ernährungsberater erklärt ausführlich, auf welche Bausteine es in der Ernährung ankommt. Denn nur durch das Wissen bekommt man auch allmählich ein Gefühl dafür, was zu einer gesunden Lebensweise alles gehört. Darüber hinaus gibt es viele gut erarbeitete Bücher, welche alle Themen rund um eine ausgewogene Ernährung abhandeln. Mit entsprechenden Rezeptvorschlägen braucht man dann nicht einmal mehr seine eigene Kreativität. Und kocht täglich gesund und lecker nach Anweisung.